Sabine Leutheusser-Schnarrenberger gratuliert Timothy Garton Ash zu seinem Plädoyer

24. April 2017

Unsere Stellvertretende Vorsitzende, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, hat unserem diesjährigen Theodor Heuss Preisträger Timothy Garton Ash zu seinem hervorragenden Namesartikel in der Südddeutschen Zeitung vom 19. April 2017 gratuliert, in dem er sich zum Umgang der EU mit Ungarn geäußert hat. Sie teilt seine Einschätzung, dass von den Mitgliedstaaten die Einhaltung der fundamentalen Werte verlangt werden muss. Das betrifft die Freiheit der Medien genauso wie der Forschung und Wissenschaft. Jeder Presseartikel und jede Meinungsäußerung ist wichtig und hilft, öffentlichen Druck aufzubauen.

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger
bei SWR 1 „Leute“

10. April 2017

Ein tolles und hören- bzw. sehenswertes Interview mit unserer Stv. Vorsitzenden, Bundesjustizministerin a.D. Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, in SWR 1 Leute – es lohnt sich!

http://www.swr.de/swr1/bw/programm/leute/sabine-leutheusser-schnarrenberger-fdp-politikerin-und-ehemalige-bundesjustizministerin/-/id=1895042/did=19353618/nid=1895042/1jbu4p8/index.html

 

Haltung ist Stärke

28. März 2017

Heute wird das neue Buch unserer Stellvertrenden Vorsitzenden, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger,
in Berlin bei einem Pressetermin vorgestellt:

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel im Gespräch mit Sabine Leutheusser-Schnarrenberger!

Theodor Heuss Stiftung bittet türkische Regierung um Reisemöglichkeit für Aslı Erdoğan

27. März 2017

PRESSEMITTEILUNG

STUTTGART. Die Theodor Heuss Stiftung hat an die türkische Regierung appelliert, Aslı Erdoğan die Reise zur Verleihung der Theodor Heuss Medaille 2017 in Stuttgart zu ermöglichen. Die Journalistin und Schriftstellerin darf derzeit die Türkei nicht verlassen. Dort wird ihr u.a. Mitgliedschaft in einer illegalen Organisation vorgeworfen. Nach dem Putschversuch im vergangenen Jahr saß Aslı Erdoğan fünf Monate in Haft. Sie hat in ihren Texten immer wieder Gewalt gegen Frauen und die Repression von Kurden in der Türkei angeprangert.

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, die stellvertretende Vorsitzende der Theodor Heuss Stiftung und frühere Bundesjustizministerin, erklärt: „Es ist wichtig, dass die Gesprächskanäle zwischen der Türkei und Deutschland trotz der angespannten Lage nicht abreißen. Wir setzen auf den Dialog und hoffen daher, dass die türkische Regierung Frau Erdoğan nach Stuttgart reisen lässt. Das wäre eine Geste des Respekts für die demokratische Auseinandersetzung.“ Leutheusser-Schnarrenberger war vor einigen Tagen in die Türkei gereist und hat mit Aslı Erdoğan gesprochen.

Die Theodor Heuss Medaillen werden am 1. April 2017 in Stuttgart vergeben. Gewürdigt werden in diesem Jahr Persönlichkeiten, die sich in Deutschland und Europa in besonderer Weise für die demokratische Öffentlichkeit engagiert haben. Neben Aslı Erdoğan erhalten der Politiker Patrick Dahlemann aus Mecklenburg-Vorpommern, der Sprecher der Münchner Polizei Marcus da Gloria Martins und die Fernsehmoderatorin Dunja Hayali Theodor Heuss Medaillen. Den Theodor Heuss Preis erhält der britische Historiker Timothy Garton Ash, der zuletzt mit dem Buch „Redefreiheit“ für Aufsehen gesorgt hatte.

Herzlichen Glückwunsch, Asli Erdogan

8. März 2017

Heute, am Welfrauentag, gratulieren wir unserer diesjährigen designierten Theodor Heuss Medaillenträgerin, Asli Erdogan, sehr herzlich zu Ihrem 50. Geburtstag! Wir sind stolz und froh sie in den Reihen unserer Medaillenträger/innen zu wissen und unsere Gedanken und guten Wünsche begleiten sie in diesen Tagen.

Und nicht nur, weil wir insbesondere heute an Asli Erdogan denken, hier die lesenswerte Außenansicht unseres Preiträgers Timothy Garton Ash, die heute in der SZ veröffentlicht wurde:
http://www.sueddeutsche.de/politik/aussenansicht-reise-in-die-dunkelheit-1.3408918