#UnsereDemokratie

“Freude an der Verfassung – Zum Zustand der Demokratie”

 

Beim Deutschen StiftungTag #DST19  zum Thema #UnsereDemokratie hatten wir am 6. Juni 2019 eine weitblickende und aufschlussreiche Diskussionsveranstaltung mit Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Gesine Schwan, Jana Steinke, Rupprecht Podszun und Ludwig Heuss.

 

Unsere Gremienmitglieder beleuchteten die Rolle der Zivilgesellschaft im Zusammenspiel mit „etablierten“ Akteuren, die Freude am Engagement und den Zustand der Demokratie mit Blick auf die Verfassung. Dabei fiel Jana Steinke als stv. Leiterin der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung die Aufgabe zu, die Situation in Ostdeutschland und das unterschiedliche Demokratieverständnis in Ost und West, aber auch innerhalb Europas darzustellen, während Ludwig Heuss die Herausforderungen in der Demokratie und die Stellung des Individuums in der Demokratie veranschaulichte. Gekonnt moderiert von Rupprecht Podszun explizierte Gesine Schwan die Diskursfähigkeit in der Demokratie, den sozialen Zusammenhalt, den gerechten ökologischen Wandel und die wachsende Ungleichheit, etwa im Wohnungssektor, und wer, wenn nicht die 2fache Bundesjustizministerin, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, wäre prädestinierter gewesen, den Stellenwert unserer Verfassung als Werte-Kanon hervorzuheben: Unsere Grundwerte haben sich in den letzten 70 Jahren nicht überholt und entfalten bis heute eine Dynamik als Bollwerk gegen Verfassungsfeinde und Menschenrechtsverächter, gegen den Missbrauch staatlicher Macht und gegen den Aufstieg von Autokraten. Die Diskutantinnen und Diskutanten zündeten in der 1stündigen Veranstaltung vor einem interessierten Publikum ein demokratiepolitisches Feuerwerk, das nicht nur die Freude an der Verfassung illustrierte, sondern Diskussionsstoff für zahlreiche weitere Veranstaltungen liefern könnte.